Impressum

Herzlich Willkommen beim Österreichischen Pollenwarndienst

Wir informieren Sie zum aktuellen Pollenflug, unsere Angaben basieren auf Messwerten und sind wissenschaftlich fundiert. Der österreichische Pollenwarndienst ist durch den freiwilligen Zusammenschluss und die freiwillige Zusammenarbeit aller Kollegen aus den Bundesländern zustande gekommen und erstellt länderübergreifende Situationsberichte und Prognosen. Zusätzlich bieten wir Infos zu den wichtigsten Aeroallergenen und Wissenswertes aus Aerobiologie und Allergologie.

Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 28. Juli 2014
28.07.2014
pollenwarndienst.at; Bildrechte bei Katharina Bastl

 

Situation und mittelfristige Prognose

Wechselhaftes Wetter drückt die Belastungen – Beifußpollen sind in der Luft!

Wie angekündigt wurden regional Ende letzter Woche bereits relevante Konzentrationen an Beifußpollen in der Luft gezählt. Schon geringe Mengen reichen aus, um Beschwerden bei Betroffenen auszulösen. Vor allem auf Unkrautfluren, Brachflächen und Schutthalden ist vermehrt mit Beifußvorkommen und daher mit Beifußpollen zu rechnen.

Gräserpollen treten nur in geringen Mengen auf und erreichen kaum noch die Reizschwelle in Becken- und Tallagen sowie im Flachland. Die Konzentrationen schwanken im Tagesverlauf – hier finden Sie unsere Tagesverteilung der Pollenbelastung durch Gräser. In Mittelgebirgslagen bis in die Hochgebirgslagen ist die Gräserblüte noch nicht so weit voran geschritten. Bei günstigen Bedingungen muss dort mit wieder mäßigem Pollenflug der Gräser gerechnet werden. Wegerich, Mais und Ampfer stäuben weiterhin und können in der Nähe zu Feldern bzw. Wiesen reizen.
Während sonniger und trockener Phasen muss weiterhin mit Pollenflug und geringen Belastungen gerechnet werden, wenn auch vorerst das wechselhafte Wetter die allgemeine Belastung eher niedrig halten wird.

Was sich sonst noch tut: Pollen von Brennnessel- und Gänsefußgewächsen sind in der Luft. Diese sind nur für einen Teil der Pollenallergiker sowie bei direktem Kontakt von Bedeutung. Auch Hopfen blüht derzeit. Durch das feucht-warme Wetter können Pilzsporen in hohen Konzentrationen in der Luft auftreten. Wetterbedingt ist eine Reduktion durch anhaltende Niederschläge bis auf niedriges Niveau möglich.

Bitte beachten Sie: Kurzfristige Niederschläge erhöhen die Belastung lokal, langfristige Niederschläge waschen die Luft frei.

Wir erwarten die Blühbereitschaft des Beifußes in
Wienblühbereit
Eisenstadtblühbereit
St. Pöltenblühbereit
Linzblühbereit
Salzburgam 31.7.2014
Innsbruckam 31.7.2014
Bregenzblühbereit
Grazblühbereit
Klagenfurtblühbereit
Bozenblühbereit
Münchenblühbereit

Prognose vom 28.7.2014
 

Hinweis: Die folgenden Daten sind Modelldaten und geben einen Hinweis auf die voraussichtliche Blühbereitschaft. Die exakten Daten werden im Laufe der Saison von den lokalen Pollenwarndiensten mit direktem Bezug auf die Situation vor Ort erstellt.
Blühbereitschaft ist nicht mit Blühbeginn gleich zu setzen. Ist die Blühbereitschaft erreicht, so hat die Mehrheit der Pflanzen das Potenzial zu stäuben. Doch erst günstige Wetterbedingungen führen zum Einsetzen des Pollenfluges.

Neu auf Pollenwarndienst.at: Steckbriefe
Derzeitiges Hauptallergen: Beifuß

NEU: Die aktuelle Prognosegraphik für Gräser finden Sie hier.
Aktuelle Prognosegraphiken finden Sie auch auf unseren Facebookseiten www.facebook.com/pollenwarndienst 
Wir sind nun auch auf Twitter: @pwdoesterreich on Twitter 

Prognose für Österreich 29.07.2014 - (ZAMG)

Im Westen sorgen recht häufiger Regen und sonnenloses Wetter für prinzipielle Entspannung bei Allergikern. In den übrigen Regionen bilden sich häufig Regenschauer und Gewitter. Im Vorfeld dieser können sich Symptome sogar verstärken und wenn der Regen nicht lange anhält, bleibt die Belastung auch bestehen, da nicht alle Polen ausgewaschen werden können. So reizen vor allem Pilzsporen und in höheren Lagen auch Gräser noch mäßig. Zusätzlich können Ampfer und Wegerich und speziell Beifuß, der aktuell zu stäuben beginnt, für Irritationen sorgen.

Für den Inhalt verantwortlich:

pollenwarndienst.at und HNO-Klinik der Medizinischen Universität Wien, Forschungsgruppe  Aerobiologie und Polleninformation
Uwe E. Berger MBA und Mag. Dr. Katharina Bastl
Mittelfristige Prognose basierend auf Pollenzählungen in Österreich und dem umliegenden Ausland
ZAMG Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, Prognose für morgen basierend auf synoptischen Daten
zum Team

Aktuelle Pollenbelastung



Aktuelle Pollenbelastung für: Österreich

 
HEUTE
30.07
31.07
Hasel (Corylus)
Erle (Alnus)
Zypressengewächse (Cupressaceae)
Esche (Fraxinus)
Birke (Betula)
Platane (Platanus)
Ölbaum (Olea)
Gräser (Poaceae)
1
1
1
Nessel- und Glaskraut (Urticaceae)
1
1
1
Pilzsporen (Alternaria)
2
2
1
Beifuß (Artemisia)
1
1
1
Ragweed (Ambrosia)
Keine Belastung
1
niedrig
2
mittel
3
hoch
4
sehr hoch

Wie lange dauert es noch? Blühzeiten für Österreich

Bitte wählen Sie Ihre Daten aus, um das Diagramm anzuzeigen.
Countdown Dummy
Keine Belastung
niedrig
mittel
hoch
sehr hoch

Aktuelle Diagramme zur Pollenbelastung

Die Diagramme zeigen die täglichen Pollenmesswerte als Balken im Vergleich zum langjährigen Mittel als Fläche im Hintergrund. Da die mikroskopische Auswertung meist einmal wöchentlich geschieht - und überdies sehr zeitaufwändig ist - können die Werte nicht tagesaktuell sein. Die Diagramme werden aktualisiert sobald neue Daten eintreffen

Bitte wählen Sie Ihre Daten aus, um das Diagramm anzuzeigen.
Diagramm Dummy

Prognosekarten

Zusammenarbeit zwischen der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) und dem Pollenwarndienst.at (SciCon Pharma Science-Consulting GmbH) ermöglicht eine kurz- und mittelfristige Pollenfluginformation, basierend auf Wetterinformationen der ZAMG und den wissenschaftlichen Auswertungen der Pollenfallen.

Prognosekarte Österreich
Keine Belastung
niedrig
mittel
hoch

Belastungskarte Europa für

im

Für Ihre Urlaubsplanung haben wir hier Karten zusammengestellt, die die Pollenbelastung in Europa zu verschiedenen Zeiten darstellen. Diese Karten entstanden aus Messwerten der vergangenen 10-15 Jahre, von über 300 Pollen-Messstellen in ganz Europa.
Pro Monat finden Sie drei Karten, welche jeweils die wahrscheinliche Belastungsintensität für Anfang (die ersten 10 Tage), Mitte (zweiten 10 Tage) und Ende des Monats darstellen. Die Darstellungen sind nach Schwere der zu erwartenden allergischen Beschwerden gewichtet. Weiße Flächen bedeuten, es ist in diesem Bereich Europas mit keinen Belastungen zu rechnen, grün heißt sehr geringe Belastung, von gelb bis dunkelrot wird mit immer stärkerem Pollenflug zu rechnen sein. Sie können die einzelnen Karten vergrößern, indem Sie diese mit der Maus anklicken.

Bitte wählen Sie Ihre Daten aus, um das Diagramm anzuzeigen.
Belastungskarte Europa Dummy
Die praktische Pollen-App für unterwegs

In Zusammenarbeit mit dem DWD (Deutscher Wetterdienst) und der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) stellen wir Ihnen eine Vorschau für drei Tage in Ihrer Region zur Verfügung. Speichern Sie die Orte Ihrer Wahl als Favoriten ab. So erhalten Sie die Information für die entsprechenden Regionen auf einen Blick. Weitere Informationen zu den 12 wichtigsten Pollen und Sporen im Pollenlexikon ergänzen das Wissen um die Allergie.

Inhalte:

  • Personalisierte Belastungsvorschau
  • täglich aktualisierte Pollenflugvorhersage für Österreich und Deutschland - 
    3-Tages-Ansicht
  • Vorhersage für die 12 wichtigsten Aeroallergene (länderspezifisch)
  • Pollenlexikon

laden Sie sich jetzt das Gratis Pollen App auf Ihr Smartphone!

Neue Belastungslandkarte!
Belastungslandkarte

Sehen Sie in Echtzeit wo, wann, wie stark und wie viele Pollenallergiker von allergischen Symptomen betroffen sind.

Leiden Sie auch an einer Pollenallergie? Behalten Sie die Situation mit einem Blick im Auge. Tragen Sie sich ins Pollentagebuch ein und machen Sie somit auch Ihre Beschwerden sichtbar- zum Nutzen aller Pollenallergiker.

Zur Belastungslandkarte

Tagesverteilung Pollenbelastung
Tagesverteilung Pollenbelastung

Vorschau auf die stündliche Verteilung der Pollenbelastung für Gräser, Birken und Ragweed-Pollen.

Aktuelle Belastung
Aktuelle Belastung

In unserem Belastungsmonitor 
finden Sie alle Werte speziell für Ihre Region und weitere interessante Auswertungen zur Pollensituation

Pollentagebuch Login
Pollentagebuch
Pollentagebuch

Führen Sie in Ihrem persönlichen Pollentagebuch
Aufzeichnung über Ihre Befindlichkeit. 

Neuigkeiten

09.05.2014
EINLADUNG

Der Österreichischen Pollenwarndienstes präsentiert sich an der Wiener Volkshochschule!

[mehr]

Unsere Sponsoren
Facharztsuche
Facharztsuche

Finden Sie Fachärzte für Allergieaustestung & Allergietherapie in Ihrer Nähe.