05.05.2022
Test des neuartigen Nasensprays Allergyl

 

Test des neuen Allergyl Schutzsprays!

Der österreichische Pollenwarndienst hat vom Sponsor Germania Pharmazeutika 50 Musterproben des neuartigen Nasensprays Allergyl zur Verfügung gestellt bekommen. Um sich eine der Proben zu sichern kontaktieren Sie uns bitte hier. Die ersten 50 Interessenten erhalten eine Gratisprobe des Sprays kostenlos zu Testzwecken. Die Versanddaten werden nicht an den Sponsor weitergegeben sondern nur zu Versandzwecken vom österreichischen Pollenwarndienst einmalig verwendet. Sollten Sie zu den ersten 50 Personen zählen, die uns kontakiert haben melden wir uns bei Ihnen bezüglich der weiteren Vorgangsweise.

Wie wirkt Allergyl Schutzspray?

Im Gegensatz zu Arzneimitteln, welche die allergischen Symptome lindern, wirkt Allergyl Schutzspray vorbeugend, um eine allergische Reaktion zu verhindern, noch bevor die Symptome auftreten.

Allergyl® Schutzspray ist ein Nasenspray mit Zellulose und Pfefferminze in Pulverform. Das Pulver wandelt sich in der Nase in ein Gel um, das für etwa sechs Stunden eine Schutzschicht vor Pollenallergenen bildet. Die Anwendung ist einfach: jeweils ein Sprühstoß ins rechte und ins linke Nasenloch und der Allergyl® Nasenspray versiegelt die Nasenschleimhaut mit einem Schutzfilm, der die in der Luft befindlichen Allergene einfängt und deren Kontakt mit der Nasenschleimhaut verhindert. Somit wird kein Histamin freigesetzt und es werden keine allergischen Reaktionen ausgelöst. Um die Barriere aufrechtzuerhalten, sollte der Allergyl® Schutzspray 2- bis 3-mal pro Tag angewendet werden.

Die effektive Wirkung und Verträglichkeit bei Personen mit leichter bis mittelmäßig starker allergischer Rhinitis wurden in mehr als 35 wissenschaftlichen Publikationen nachgewiesen.

Der Schutzspray ist 100 Prozent natürlich und für Erwachsene, Sportler*innen, Schwangere und Stillende sowie Kinder ab 18 Monaten geeignet. Im Gegensatz zu der Einnahme von Antihistaminika macht die Anwendung des Sprays nicht müde und kann gemeinsam mit anderen Antiallergika verwendet werden. Nähere Informationen finden Sie unter: www.allergyl.at

back
to the top