Aktuelles Spendenprojekt: Ragweed Finder App

×

Kiefer (Pinus)

Familie:

Kieferngewächse (Pinaceae)

Blühzeit:

März bis Juni

Verbreitung:

vor allem auf der Nordhalbkugel heimisch, bevorzugt kühl-feuchte Klimabereiche, viele Arten besiedeln aber auch subtropisch und tropische Bereiche, Pionierpflanze

Aussehen:

Nadelbaum, selten als Strauch, Blätter zu Nadeln geformt, Nadeln wachsen meist nicht allein, sondern in Bündeln, Pollenzapfen wachsen spiralig angeordnet und sind eiförmig-länglich bis zylindrisch, Samenzapfen sind gestielt

Allergenität:

gering, kann aber zu Fremdkörpergefühl im Auge führen

Link zum Pollenatlas: Pinus nigra, Pinus sylvestris

Wissenschaftlicher Beirat:
Ass. Prof. Dr. Siegfried Jäger (Medizinische Universität Wien)
Univ. Prof. Dr. Reinhart Jarisch (Floridsdorfer Allergie Zentrum)
Mag. Matthias Werchan (Charité Berlin)
Prof. Dr. med. Karl-Christian Bergmann (Charité Berlin)

Quellen:

Österreichischer Pollenwarndienst, Medizinische Universität Wien, Österreich
Charité, Allergie-Zentrum-Charité, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Berlin, Deutschland
Wikipedia
www.alles-zur-allergologie.de
22 Jahre Blüh- und Fruktifikationsuntersuchungen der Waldbaumarten im Lehrforst Ofenbach/Rosalia. R. Litschauer. 2010. Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft, BFW-Berichte 144, 36 pp.
Waldbau auf soziologisch-ökologischer Grundlage. H. Mayer 1977. Gustav Fischer Verlag, Stuttgart – New York, 482 pp.

Habitus (Bildrechte bei Helmut Zwander)
Habitus (Bildrechte bei Helmut Zwander)
Blätter als Nadeln (Bildrechte bei Helmut Zwander)
Blätter als Nadeln (Bildrechte bei Helmut Zwander)
Zapfen (Bildrechte bei Helmut Zwander)
Zapfen (Bildrechte bei Helmut Zwander)
Blütenzapfen (Bildrechte bei Helmut Zwander)
Blütenzapfen (Bildrechte bei Helmut Zwander)
Nach oben