Vorhersage

18
April
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 15. April 2021

Situation und mittelfristige Prognose

Untypische Temperaturen sorgen weiterhin für reduzierten Pollenflug!

Auch in der zweiten Wochenhälfte ist es in Österreich ungewöhnlich kalt für diese Zeit des Jahres. Nur im Westen und Süden des Landes wird für Samstag und Sonntag eine kurzfristige Wetterverbesserung erwartet und damit auch höhere Pollenbelastungen. Im restlichen Bundesgebiet dominieren weiterhin tiefe Temperaturen und Regen oder Schnee das Wettergeschehen.

Die vergangenen Tage erlaubten allen Pollenallergikern eine kurze Verschnaufpause, die sich bis zum Wochenende weitgehend fortsetzen wird. Während im Westen und Süden während sonniger Passagen durchaus mit mäßigen bis hohen Belastungen durch Birkenpollen zu rechnen ist, wird im restlichen Bundesgebiet weiterhin maximal mäßige Symptomlast erwartet. Mit der nächsten längeren Trockenphase und einem Temperaturanstieg wird noch ein zweiter Belastungsgipfel der Birkenpollensaison erwartet, auch wenn bereits ein paar dieser Pflanzen ihr Blühpotential erschöpft haben.

Auch die Hain- und Hopfenbuchen sowie die Eichen können bei passenden Bedingungen stäuben und bei Birkenpollenallergikern durch Kreuzreaktion zusätzlich belasten.

Das Blühpotential der Esche nimmt weiterhin ab in den Niederungen sind viele der Pflanzen bereits abgeblüht. Bei passenden Bedingungen muss aber noch einige Zeit mit bis zu mäßigen Belastungen gerechnet werden.

Immer mehr Platanen erreichen die Blühbereitschaft. In der Nähe von Platanenalleen muss demnach bereits mit Belastungen gerechnet werden.

Die Prognosedaten des Blühbereitschaftsmodells der Gräser deuten aus momentaner Sicht auf einen Saisonbeginn Mitte Mai hin und liegen damit im langjährigen Schnitt.

Was sich sonst noch tut: Im Pollenspektrum befindet sich Pollen von Eiben-/Zypressengewächsen, Pappel, Ahorn, Weide und Walnuss der allgemein jedoch von geringer allergologischer Bedeutung ist.

 

Wir erwarten die Blühbereitschaft der Gräser inam
Wien10.05.2021 
Eisenstadt09.05.2021
St.Pölten10.05.2021 
Linz11.05.2021
Salzburg12.05.2021
Innsbruck11.05.2021
Bregenz14.05.2021
Graz08.05.2021
Klagenfurt09.05.2021
Bozen10.05.2021
München14.05.2021


Prognose vom 15.04.2021

Hinweis: Die folgenden Daten sind Modelldaten und geben einen Hinweis auf die voraussichtliche Blühbereitschaft. Die exakten Daten werden im Laufe der Saison von den lokalen Pollenwarndiensten mit direktem Bezug auf die Situation vor Ort erstellt. Blühbereitschaft ist nicht mit Blühbeginn gleich zu setzen. Ist die Blühbereitschaft erreicht, so hat die Mehrheit der Pflanzen das Potenzial zu stäuben. Doch erst günstige Wetterbedingungen führen zum Einsetzen des Pollenfluges.

Für den Inhalt verantwortlich:

pollenwarndienst.at und HNO-Klinik der Medizinischen Universität Wien, Forschungsgruppe Aerobiologie und Polleninformation
Uwe E. Berger MBA, Mag. Maximilian Bastl PhD und Mag. Dr. Johannes Bouchal
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen in Österreich und dem umliegenden Ausland
Auszugweiser oder vollständiger Nachdruck und Veröffentlichung nur unter Angabe der Quelle gestattet

Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten: ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Aktuelle Pollenbelastung für Österreich

Legende: 1 = niedrig, 2 = mittel, 3 = hoch, 4 = sehr hoch

Birke (Betula)

Sonntag, 18. April
2
Montag, 19. April
2
Dienstag, 20. April
3

Esche (Fraxinus)

Sonntag, 18. April
1
Montag, 19. April
1
Dienstag, 20. April
2

Erle (Alnus)

Sonntag, 18. April
1
Montag, 19. April
1
Dienstag, 20. April
1
Nach oben