Vorhersage

10
April
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 08. April 2021

Situation und mittelfristige Prognose

Wetterbedingte Entlastung für Pollenallergiker  endet in den kommenden Tagen!

Die winterlichen Temperaturen der letzten Tage sorgten im Zusammenspiel mit den reichlich niedergehenden Niederschlägen dafür, dass höchstens geringe Pollenkonzentrationen in unseren Messstellen registriert wurden. Der für das Wochenende erwartete Wetterumschwung und der generell erwartete Temperaturanstieg der kommenden Tage wird für ein rasantes Ansteigen der Pollenbelastungen sorgen.

Im gesamten Bundesgebiet haben die Birken bereits ihre Blühbereitschaft erreicht und ihre Pollenfreisetzung wurde durch die widrigen Bedingungen der letzten Tage weitestgehend unterbunden. Mit den nun erwarteten wärmeren Temperaturen und trockenen Bedingungen wird es also zu einem raschen Anstieg der Birkenpollenkonzentrationen kommen. Am Wochenende kann also schon mit sehr hohen Belastungen für Birkenpollenallergiker gerechnet werden. Auf Grund der extrem intensiven Birkenpollensaison im Jahr 2020 wird heuer im Großen und Ganzen nur eine durchschnittlich bis unterdurchschnittlich starke Saison erwartet.

Die Hainbuche blüht nun ebenfalls weit verbreitet und kann Birkenpollenallergiker durch Kreuzreaktion zusätzlich belasten. Dies gilt ebenso für die Hopfenbuche. Sie kommt aber nur in unseren südlichen Nachbarländern vor und kann bei passender Windrichtung bis nach Österreich verfrachtet werden.

Im Osten hat die Esche den Höhepunkt ihrer Blüte bereits überschritten, in den westlichen Bundesländern wird er für die kommenden Tage erwartet. Demnach sind dort in den Niederungen bis zu hohe Eschenpollenkonzentrationen zu erwarten.

Die Belastung durch Hasel und Erle zieht sich weiter in die höheren Lagen zurück. In den Niederungen und mittleren Lagen ist nur mehr vereinzelt mit geringen Belastungen durch diese Frühblüher zu rechnen.

Was sich sonst noch tut: Im Pollenspektrum befindet sich Pollen von Eiben-/Zypressengewächsen, Pappel, Ahorn, Weide, Eiche, Platane und Lärche der allgemein jedoch von geringer allergologischer Bedeutung ist.

 

Wir erwarten die Blühbereitschaft der Birke inam
Wienblühbereit
Eisenstadtblühbereit
St.Pöltenblühbereit
Linzblühbereit
Salzburgblühbereit
Innsbruckblühbereit
Bregenzblühbereit
Grazblühbereit
Klagenfurtblühbereit
Bozenblühbereit
Münchenblühbereit


Prognose vom 08.04.2021

Hinweis: Die folgenden Daten sind Modelldaten und geben einen Hinweis auf die voraussichtliche Blühbereitschaft. Die exakten Daten werden im Laufe der Saison von den lokalen Pollenwarndiensten mit direktem Bezug auf die Situation vor Ort erstellt. Blühbereitschaft ist nicht mit Blühbeginn gleich zu setzen. Ist die Blühbereitschaft erreicht, so hat die Mehrheit der Pflanzen das Potenzial zu stäuben. Doch erst günstige Wetterbedingungen führen zum Einsetzen des Pollenfluges.

Für den Inhalt verantwortlich:

pollenwarndienst.at und HNO-Klinik der Medizinischen Universität Wien, Forschungsgruppe Aerobiologie und Polleninformation
Uwe E. Berger MBA, Mag. Maximilian Bastl PhD und Mag. Dr. Johannes Bouchal
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen in Österreich und dem umliegenden Ausland
Auszugweiser oder vollständiger Nachdruck und Veröffentlichung nur unter Angabe der Quelle gestattet

Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten: ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Aktuelle Pollenbelastung für Österreich

Legende: 1 = niedrig, 2 = mittel, 3 = hoch, 4 = sehr hoch

Birke (Betula)

Samstag, 10. April
3
Sonntag, 11. April
4
Montag, 12. April
3

Esche (Fraxinus)

Samstag, 10. April
3
Sonntag, 11. April
3
Montag, 12. April
2

Erle (Alnus)

Samstag, 10. April
1
Sonntag, 11. April
1
Montag, 12. April
1
Nach oben