Vorhersage

25
Juni
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 23. Juni 2022

Situation und mittelfristige Prognose

Hochblüte der Gräser endet!

Der Wetterbericht verspricht auch für die zweite Wochenhälfte unbeständiges Wetter und gelegentlich auch Gewitter. Die Temperaturen bleiben verhältnismäßig hoch. Die meisten weit verbreiteten Gräserarten haben ihre Hauptblüte bereits hinter sich und es werden in den Niederungen und Tallagen vermehrt nur mehr mäßige Belastungen erwartet. Mit steigender Seehöhe ist auf Grund der verschobenen Vegetationsperiode immer noch mit hohen Belastungen durch Gräserpollen zu rechnen.

Hinweis: Eine Wetterlage wie die aktuelle kann bei manchen Pollenallergikerinnen und Pollenallergikern zu einer besonderen Belastung führen, da Pollen bei Gewitter aufplatzen und freies Allergen in die Luft entlassen kann.

Für die aktuellen Gräserpollenbelastungen sind im weiten Teilen des Landes hauptsächlich Weidelgras, Reitgras, Quecke, Schwingel, Zwenken und Lieschgras verantwortlich. Ampfer und Wegerich können im Wiesenaspekt zusätzlich belasten.

Die Blüte der Edelkastanie sorgt weiterhin für Belastung durch Kreuzreaktion. Dies betrifft vor allem Personen, die auch auf Birkenpollen sensibilisiert sind.

Die Blüte der Grünerle neigt sich dem Ende, kann aber in den Verbreitungsgebieten weiterhin für geringe Belastungen sorgen. Bis in die Tallagen wird der Pollen dieser Pflanze aber nicht mehr in allergisch relevanten Konzentrationen verfrachtet.

Auf Grund der Regenfälle dieser Woche wurde die Pilzsporenproduktion angekurbelt und es werden bereits mäßige bis hohe Belastungen erwartet. Mit steigender Seehöhe sinken die zu erwartenden Belastungen.

Was sich sonst noch tut: Im Pollenspektrum befinden sich Pollen von Holunder, Brennnessel, Götterbaum, Linde, Gänsefußgewächse, Bingelkräuter sowie Eiben- und Zypressengewächsen.

Für den Inhalt verantwortlich:

pollenwarndienst.at und HNO-Klinik der Medizinischen Universität Wien, Forschungsgruppe Aerobiologie und Polleninformation
Uwe E. Berger MBA, Mag. Maximilian Bastl PhD und Lukas Dirr MSc
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen in Österreich und dem umliegenden Ausland
Auszugweiser oder vollständiger Nachdruck und Veröffentlichung nur unter Angabe der Quelle gestattet

Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten: ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Aktuelle Pollenbelastung für Österreich

Legende: 1 = niedrig, 2 = mittel, 3 = hoch, 4 = sehr hoch

Pilzsporen (Alternaria)

Samstag, 25. Juni
3
Sonntag, 26. Juni
3
Montag, 27. Juni
3

Gräser (Poaceae)

Samstag, 25. Juni
2
Sonntag, 26. Juni
3
Montag, 27. Juni
3

Roggen (Secale)

Samstag, 25. Juni
Sonntag, 26. Juni
Montag, 27. Juni
Nach oben