ZAMG tägliche Prognose

In Zusammenarbeit zwischen der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) und dem Pollenwarndienst.at (Medizinische Universität Wien) ermöglicht eine kurz- und mittelfristige Pollenfluginformation, basierend auf Wetterinformationen der ZAMG und den wissenschaftlichen Auswertungen der Pollenfallen.

23 April (heute)

ZAMG Prognosekarte Österreich

24 April (morgen)

ZAMG Prognosekarte Österreich

25 April (übermorgen)

ZAMG Prognosekarte Österreich
Keine Belastung
niedrig
mittel
hoch
sehr hoch
   

Prognose für Österreich 22.04.2021 - (ZAMG)

Ein Kaltfrontausläufer sorgt für unbeständiges Wetter. Zunächst liegt der Schwerpunkt der Schauertätigkeit im nördlichen Alpenvorland und in den Nordalpen, am Nachmittag erreicht diese Störungszone dann die Alpensüdseite, wo es örtlich sogar gewittrig wird. Sowohl vor der Frontalzone als auch an ihrer Rückseite gibt es sonnige Auflockerungsphasen. Die Birkenpollenbelastung geht im Norden etwas zurück und erreicht dort nur schwaches bis mäßiges Niveau.Im Süden und vor allem im Südosten, wo es am längsten sonnig und mild bleibt, ist hingegen mit starken, vereinzelt auch mit sehr starken Reizen durch Birkenpollen zu rechnen. Die Entlastung erfolgt dort erst gegen Abend und mit räumlich-zeitlich großer Schwankungsbreite. Eschenpollen erreichen gebietsweise bis zu mäßige, Platanenpollen nur vereinzelt geringe Luftkonzentrationen.

Hier mehr über wissenschaftliche Kooperationen.
Nach oben