Belastungslandkarte – Von und für Pollenallergiker

Was ist die Belastungslandkarte?

Diese Neuheit basiert auf einem experimentellen System, mit welchem erstmalig versucht wird, Symptomdaten der Benutzer des Pollentagebuches in Echtzeit auf einer Europakarte darzustellen. Dies ermöglicht einen sofortigen Überblick über die Beschwerdeintensität am Heimatort, der Region, dem Bundesland, ganz Österreich und darüber hinaus.

Woher kommen die Daten?

Die Daten kommen direkt von Pollenallergikern, die das Pollentagebuch nutzen (www.pollentagebuch.at). Es werden ausschließlich die Daten, welche die Symptomstärke betreffen verwendet und anonymisiert, verschlüsselt, klassifiziert und gebündelt übertragen. Somit ist es ausgeschlossen, Rückschlüsse auf einzelne Nutzer zu ziehen.

Was sehe ich auf der Belastungslandkarte?

Die Symptomstärke wird farblich dargestellt (grau=keine Belastung; grün=geringe Belastung; gelb=mäßige Belastung; orange=starke Belastung; rot=sehr starke Belastung). Die Zahl in der Mitte der Punkte repräsentiert die Anzahl der Nutzer, die eine jeweilige Belastungsintensität in das Tagebuch eingetragen haben.

Warum haben wir die Belastungslandkarte entwickelt?

Pollenmengen und Saisonverlauf stellen wir auf unterschiedliche Weise bereits dar. Wie aber geht es anderen Pollenallergikern am selben Standort oder in anderen Gebieten? Die Belastungslandkarte gibt die Antwort darauf und zeigt die aktuell vorherrschende Belastungssituation.

Keine Belastung
niedrig
mittel
hoch
sehr hoch
Nach oben