16.12.2021
Erste Vorschau auf die Pollensaison 2022 – die Purpurerle nacht sich bereit!

Erste Vorschau auf die Pollensaison 2022 – die Purpurerle blüht noch nicht!

Die Kätzchen der Spaeth-Erle/Purpurerle sind momentan noch geschlossen. Mit einem Blühbeginn muss erst im Verlauf der nächsten Woche gerechnet werden, wodurch lokal erste geringe Belastungen zu erwarten sind. Diese Kreuzung ist dafür bekannt, um die Weihnachtszeit zu blühen und kommt in Österreich nur angepflanzt vor.

HINWEIS: Es muss nur im direkten Umfeld zur Pflanze bzw. lokal mit Belastungen gerechnet werden!

In den kommenden Wochen werden auch unsere Prognosemodelle für die Hasel-/Erlenpollensaison wieder gestartet. Sobald wir die ersten Berechnungen für den erwarteten Start der Saison erhalten, werden wir Sie selbstverständlich informieren. Durch den Unsicherheitsfaktor langfristiger Temperaturprognosen kann der tatsächliche Blühbeginn von Hasel und Erle noch etwas variieren. Mit dem Näherkommen der Saison werden die Prognosen dann präziser.

Derzeit gibt es noch keinen Grund zur Beunruhigung: Es tritt kaum Pollen in der Luft auf, da ein weit verbreiteter Pollenflug nicht stattfindet. Vor Mitte Jänner kann es höchstens in den Föhngebieten erste geringe Belastungen durch Haselpollen geben. Wir halten unseren Prognosebetrieb aufrecht, um Sie immer auf dem Laufenden Zu halten.

Wir wünschen Ihnen noch eine besinnliche und beschwerdefreie Adventzeit.
Ihr Pollenwarndienst-Team

 

http://www.oegai.org

Zurück zur Übersicht
Nach oben