Vorhersage

27
Februar
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 27. Februar 2017

Situation und mittelfristige Prognose

Hohe Belastung durch Hasel- und Erlenpollen!
Die Blühbereitschaft der Mehrheit der Haseln und Erlen ist vielerorts letzte Woche erreicht worden. Das Schönwetter und die milden Temperaturen haben für einen plötzlichen Blühbeginn gesorgt, der für Pollenallergiker besonders belastend ist. Zudem ist von Donnerstag auf Freitag ein massiver Ferntransport von Hasel- und Erlenpollen aufgetreten. Je nach persönlichem Reaktionsmuster kann die Reaktion auf diese Belastung kürzer oder länger, trotz niedrig bis mäßiger lokaler Belastung, anhalten.
Nun muss an Schönwettertagen mit hohen Pollenkonzentrationen von Erle und Hasel gerechnet werden. Die Wetterschwankungen werden im Wochenverlauf den Pollenflug aber beeinflussen.

HINWEIS: Pollen wird bei Hasel und Erle vor allem Sonnenschein in die Luft freigesetzt.
Durch Kreuzreaktion können beispielsweise Birkenpollenallergiker auch reagieren.

Was sich sonst noch tut: Im Pollenspektrum befinden sich zudem Pollen von Eiben-/Zypressengewächsen.

Hier zur Situation in Europa (Modell SILAM; bitte wählen Sie dazu "Erle" aus).
Hier zur Situation in Österreich (Modell COSMO-ART; bitte wählen Sie dazu "Erle" aus).

Wir erwarten die Blühbereitschaft der Hasel inam
Wienblühbereit
Eisenstadtblühbereit
St. Pöltenblühbereit
Linz02.03.2017
Salzburgblühbereit
Innsbruckblühbereit
Bregenzblühbereit
Grazblühbereit
Klagenfurtblühbereit
Bozenblühbereit
Münchenblühbereit

Prognose vom 27.02.2017
Hinweis: Die folgenden Daten sind Modelldaten und geben einen Hinweis auf die voraussichtliche Blühbereitschaft. Die exakten Daten werden im Laufe der Saison von den lokalen Pollenwarndiensten mit direktem Bezug auf die Situation vor Ort erstellt. Blühbereitschaft ist nicht mit Blühbeginn gleich zu setzen. Ist die Blühbereitschaft erreicht, so hat die Mehrheit der Pflanzen das Potenzial zu stäuben. Doch erst günstige Wetterbedingungen führen zum Einsetzen des Pollenfluges.

Hier die aktuellen Allergene Hasel und Erle als Steckbriefe (die wichtigsten Informationen über allergene Pflanzen und ihre Erkennungsmerkmale in Wort und Bild)!
Aktuelle Prognosegraphiken finden Sie auch auf unseren Facebookseiten www.facebook.com/pollenwarndienst

Prognose für Österreich 27.02.2017 - (ZAMG)

In der Osthälfte ziehen am Vormittag von Süden her einige dichte Wolkenfelder über den Himmel. Später wird es aber immer sonniger. Weiter im Westen ist es generell sonniger. An der Alpennordseite wird es föhnig und im Osten und Südosten kommt mäßiger bis lebhafter Südwind auf. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 9 und 16 Grad. Pollenallergiker müssen in den Niederungen mit teils starken Belastungen durch Hasel- und Erlenpollen rechnen.

Für den Inhalt verantwortlich:

pollenwarndienst.at und HNO-Klinik der Medizinischen Universität Wien, Forschungsgruppe Aerobiologie und Polleninformation
Uwe E. Berger MBA und Mag. Dr. Katharina Bastl
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen in Österreich und dem umliegenden Ausland
Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten beireitgestellt von der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Nach oben