Vorhersage

04
August
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 2. August 2021

Situation und mittelfristige Prognose

Der Beifuß blüht im Osten und Süden Österreichs!

Es bleibt weiterhin österreichweit wechselhaft. Die Niederschläge sorgen dafür, dass nur selten hohe Pollenwerte erreicht werden.

Der Beifuß hat nun im Burgenland, in Kärnten, Niederösterreich, der Steiermark und Wien zu blühen begonnen. Die Niederschläge haben dafür gesorgt, dass nur geringe bis mäßige Pollenkonzentrationen registriert wurden.

Im Burgenland wurden erste blühende Ragweed-Pflanzen gesichtet. Im Umfeld dieser „Frühstarter“ müssen Pollenallergiker*innen, die auf Ragweed reagieren, bereits mit ersten Belastungen rechnen.

Die wenigen noch blühenden Gräser gehören zu den spätblühenden Arten. In den Niederungen waren am Wochenende nur geringe Mengen an Gräserpollen in der Luft. In höheren Lagen sorgte der Regen auch für gedämpfte Belastungen, lokal wurden aber noch immer mäßige Belastungswerte erreicht.

Weiterhin steht der Mais in seinen Anbaugebieten in Blüte. Mais zählt zu den größten und schwersten Pollen im Pflanzenreich. Durch die damit einhergehenden schlechte Flugeigenschaften, ist nur im Umfeld von blühenden Maisfeldern mit intensiver Belastung durch Maispollen zu rechnen.

Ebenso finden sich noch blühende Exemplare des Wegerichs. Ihr Pollen kann bei sensibilisierten Allergiker*innen zu Belastungen führen.

Langsam lässt die Blüte der Brennnesseln nach und es wurden meist geringe bis mäßige Pollenkonzentrationen nachgewiesen. Für Pollenallergiker*innen ist der Pollen der Brennnessel nur von geringer Relevanz.

Auch bei den Pilzsporen geht langsam die Hauptbelastungszeit zu Ende. Es können aber weiterhin mäßige bis lokal hohe Sporenkonzentrationen erreicht werden. Der Regen wird Pilzsporenallergiker*innen zwar etwas Entlastung bescheren, die Pilzsporenkonzentrationen können in sonnigen Phasen nach Regenfällen jedoch rasch auf wieder ansteigen.

Was sich sonst noch tut: Im Pollenspektrum befindet sich Pollen von Bingelkraut, Eiben-/Zypressen- und Gänsefuß-Gewächsen der allgemein jedoch von geringer allergologischer Bedeutung ist.

Für den Inhalt verantwortlich:

pollenwarndienst.at und HNO-Klinik der Medizinischen Universität Wien, Forschungsgruppe Aerobiologie und Polleninformation
Uwe E. Berger MBA, Mag. Maximilian Bastl PhD und Mag. Dr. Johannes Bouchal
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen in Österreich und dem umliegenden Ausland
Auszugweiser oder vollständiger Nachdruck und Veröffentlichung nur unter Angabe der Quelle gestattet

Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten: ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Aktuelle Pollenbelastung für Österreich

Legende: 1 = niedrig, 2 = mittel, 3 = hoch, 4 = sehr hoch

Pilzsporen (Alternaria)

Mittwoch, 04. August
3
Donnerstag, 05. August
2
Freitag, 06. August
3

Beifuß (Artemisia)

Mittwoch, 04. August
2
Donnerstag, 05. August
1
Freitag, 06. August
2

Ragweed (Ambrosia)

Mittwoch, 04. August
1
Donnerstag, 05. August
1
Freitag, 06. August
1
Nach oben