Vorhersage

21
April
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 19. April 2021

Situation und mittelfristige Prognose

Allmählicher Wetterumschwung erlaubt wieder mehr Pollenflug!

Langsam setzen sich in den kommenden Tagen, zur Jahreszeit passende Temperaturen durch. Anfangs wird die Pollenbelastung wegen vereinzelt vorkommenden Niederschlägen noch auf geringem bis mäßigem Niveau gehalten. Während der ebenfalls länger werdenden trockenen Phasen wird es zu einem raschen Anstieg der Belastungen kommen.

Nachdem die erste Hälfte des Aprils von äußerst wechselhaftem Wetter und kühlen Temperaturen geprägt war, ist diese Woche mit einer leichten Stabilisierung der Verhältnisse zu rechnen. Während die frühblühenden Birken bereits vor diesem Kälteeinbruch den Großteil ihres Blühpotential ausgeschöpft haben und während der letzten Tage für geringe bis mäßige Belastungen verantwortlich waren, wird für die kommenden Tage ein zweiter Anstieg der Belastungen erwartet. Bei sonnigem und trockenem Wetter kann diese zweite Belastungsspitze erneut hohe bis sehr hohe Belastungen hervorrufen.

Durch Kreuzreaktion kann der Pollen von Hain- und Hopfenbuchen sowie der der Eichen, die Belastungen für Birkenpollenallergiker zusätzlich intensivieren.

Die Esche ist vielerorts bereits verblüht. Somit wird die Saison von nun an langsam mit geringen bis mäßigen Belastungen ausklingen.

Der Großteil der Platanen wird während der nächsten langanhaltenden Sonnenphase zu blühen beginnen. Im nahen Umfeld von Massenbeständen, wie zum Beispiel Platanenalleen mit deutlichen Belastungen gerechnet werden.

Die Prognosedaten für die nächste Phase der Pollensaison, für die Blühbereitschaft der Gräser, deuten aus derzeitiger Sicht auf Mitte Mai und damit einen durchschnittlichen Beginn der Gräserpollensaison.

Was sich sonst noch tut: Im Pollenspektrum befindet sich Pollen von Eiben-/Zypressengewächsen, Pappel, Ahorn, Weide und Walnuss der allgemein jedoch von geringer allergologischer Bedeutung ist.

 

Wir erwarten die Blühbereitschaft der Gräser inam
Wien12.05.2021 
Eisenstadt11.05.2021
St.Pölten12.05.2021 
Linz14.05.2021
Salzburg15.05.2021
Innsbruck12.05.2021
Bregenz16.05.2021
Graz10.05.2021
Klagenfurt10.05.2021
Bozen11.05.2021
München17.05.2021


Prognose vom 19.04.2021

Hinweis: Die folgenden Daten sind Modelldaten und geben einen Hinweis auf die voraussichtliche Blühbereitschaft. Die exakten Daten werden im Laufe der Saison von den lokalen Pollenwarndiensten mit direktem Bezug auf die Situation vor Ort erstellt. Blühbereitschaft ist nicht mit Blühbeginn gleich zu setzen. Ist die Blühbereitschaft erreicht, so hat die Mehrheit der Pflanzen das Potenzial zu stäuben. Doch erst günstige Wetterbedingungen führen zum Einsetzen des Pollenfluges.

Für den Inhalt verantwortlich:

pollenwarndienst.at und HNO-Klinik der Medizinischen Universität Wien, Forschungsgruppe Aerobiologie und Polleninformation
Uwe E. Berger MBA, Mag. Maximilian Bastl PhD und Mag. Dr. Johannes Bouchal
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen in Österreich und dem umliegenden Ausland
Auszugweiser oder vollständiger Nachdruck und Veröffentlichung nur unter Angabe der Quelle gestattet

Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten: ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Aktuelle Pollenbelastung für Österreich

Legende: 1 = niedrig, 2 = mittel, 3 = hoch, 4 = sehr hoch

Birke (Betula)

Mittwoch, 21. April
4
Donnerstag, 22. April
3
Freitag, 23. April
4

Esche (Fraxinus)

Mittwoch, 21. April
2
Donnerstag, 22. April
1
Freitag, 23. April
2

Platane (Platanus)

Mittwoch, 21. April
1
Donnerstag, 22. April
1
Freitag, 23. April
1
Nach oben