Vorhersage

21
Oktober
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 09. September 2019

Situation und mittelfristige Prognose

Die Pollenflugsaison 2019 geht zu Ende.

Die Pollenkonzentration in der Luft ist insgesamt nur mehr sehr gering, die allergische Reizschwelle wird nicht mehr überschritten. Die Pilzsporenkonzentration in der Atemluft wird bis zu den ersten Frostnächten noch etwas erhöht sein.

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und melden uns wieder sobald Pollen in Mengen auftreten, die Beschwerden verursachen können. Hasel und Erle werden die ersten sein und das kann, witterungsabhängig, auch schon im Dezember sein. Bis dahin wünschen wir allen Pollenallergikern eine erholsame und vor allem beschwerdefreie Zeit.

Telefontonbanddienst: 0810 141529 (März bis September) 

www.uni-salzburg.at/pollenwarndienst

Prognose für Salzburg 07.10.2019 - (ZAMG)

Am Montag halten sich von Beginn an dichte Wolken mit etwas Regen, Schnee fällt im Nordalpenbereich oberhalb von 1200 m Seehöhe, im Süden ist es ein wenig milder. Im Lauf des Nachmittags häufen sich die trockenen Abschnitte und stellenweise sind einzelne Auflockerungen möglich. Höchsttemperaturen: 5 bis 9 Grad. Die Pollensaison ist beendet. Pilzsporen können allerdings noch zu leichten Belastungen führen.

Für den Inhalt verantwortlich:

Polleninformationsdienst für das Bundesland Salzburg
Herausgegeben vom Fachbereich Biosciences der Universität Salzburg
Im Auftrag des Gesundheitsressorts des Landes Salzburg/Landessanitätsdirektion
Dr. Ulrike Gartner, Dr. Margit Langanger, Ulrike Langmann MSc
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen
Auszugweiser oder vollständiger Nachdruck und Veröffentlichung nur unter Angabe der Quelle gestattet

Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten: ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Nach oben