Vorhersage

02
Oktober
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 26. September 2022

Situation und mittelfristige Prognose

Die Ragweedpollensaison geht zu Ende!

Die Hauptbelastungszeit von Ragweed ist überstanden und es muss von nun an nur mehr mit geringen Belastungen gerechnet werden.
Auf Ragweed sensibilisierte Personen sollten größere Ragweedpopulationen aber weiterhin meiden.

Hinweis: Falls Sie jetzt noch Ragweed entfernen, achten Sie besonders auf die kleinen etwa 3 mm großen und gezackten Samen, über die sich die Pflanzen verbreiten. Die Samen werden leicht vertragen und sind sehr lange keimfähig. Nutzen Sie bitte zudem auch die Hinweise zur Entfernung.

Gelbe Niederschläge können derzeit durch den Blütenstaub der Zeder auftreten, diese sind aus allergologischer Sicht aber unbedenklich.

Pilzsporen verursachen derzeit geringe Werte in den Tieflagen. Die Belastungen können vor allem nach kurzen Niederschlagsphasen sprunghaft ansteigen. Mit der Seehöhe nimmt die Belastung durch Pilzsporen ab.

Was sich sonst noch tut: Im Pollenspektrum befinden sich Pollen von Brennnessel und Gänsefußgewächsen.

Für den Inhalt verantwortlich:

Medizinische Universität Wien in Kooperation mit dem Institut für Pflanzenwisenschaften der Karl-Franzens-Universität Graz
Mag. Pramod Harvey, Mag. Maximilian Bastl PhD und Uwe E. Berger MBA
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen
Auszugweiser oder vollständiger Nachdruck und Veröffentlichung nur unter Angabe der Quelle gestattet

Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten: ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Aktuelle Pollenbelastung für Steiermark

Legende: 1 = niedrig, 2 = mittel, 3 = hoch, 4 = sehr hoch

Pilzsporen (Alternaria)

Sonntag, 02. Oktober
1
Montag, 03. Oktober
1
Dienstag, 04. Oktober
1

Beifuß (Artemisia)

Sonntag, 02. Oktober
Montag, 03. Oktober
Dienstag, 04. Oktober

Ragweed (Ambrosia)

Sonntag, 02. Oktober
Montag, 03. Oktober
Dienstag, 04. Oktober
Nach oben