Vorhersage

20
Januar
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 05. September 2019

Situation und mittelfristige Prognose 

Die Pollenflugsaison 2019 ist vorüber

Die Pollenkonzentration in der Luft ist insgesamt nur mehr sehr gering, die allergische Reizschwelle wird nicht mehr überschritten.

Die Pollenflugerhebung in den Bezirken Tirols wird für die nächsten Monate ausgesetzt. In Innsbruck werden die Erhebungen das ganze Jahr über, auch in der Entspannungspause für Pollenallergiker weitergeführt.

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und melden uns wieder sobald Pollen in Mengen auftreten, die Beschwerden verursachen können. Hasel und Erle werden die ersten sein und das kann, witterungsabhängig, auch schon im Dezember sein.

Bis dahin wünschen wir erholsame und vor allem beschwerdefreie Zeit.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.uibk.ac.at/botany/pollenwarndienst.html.de

Für den Inhalt verantwortlich:

Universität Innsbruck
Institut für Botanik
Dr. Notburga Oeggl-Wahlmüller
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen
Auszugweiser oder vollständiger Nachdruck und Veröffentlichung nur unter Angabe der Quelle gestattet

Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten: ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Nach oben