Vorhersage

16
Dezember
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 19. September 2019

pollenwarndienst.at; Bildrechte bei Katharina Bastl

Situation und mittelfristige Prognose

Die Pollensaison endet!

Mittlerweile ist kaum noch Pollen in der Luft nachweisbar bzw. auf so geringe Werte gefallen, dass die Reizschwelle nicht erreicht wird. Daher stellen wir die Prognosen für die Pollensaison 2019 ein.

Sobald die Blüte von Hasel und Erle in Sichtweite rückt, werden wir wieder Prognosen erstellen und erste Modelldaten voraussichtlich Mitte bis Ende Dezember präsentieren.

Bis dahin wünschen wir allen Pollenallergikern eine beschwerdefreie Zeit!
Ihr Pollenwarndienst Team

Prognose für Vorarlberg 07.10.2019 - (ZAMG)

Hinter einer nächtlichen Front bleiben restliche Schauer und dichte hochnebelartige Restwolken übrig, die tagsüber auflockern und etwas die Sonne durchlassen. Übrig bleiben ein paar lockere Hang- und Haufenwolken. Vor allem am Bodensee und im Rheintal dürfte es recht sonnig werden. Höchstwerte: 8 bis 13 Grad. Die Pollensaison ist beendet. Pilzsporen können allerdings noch zu leichten Belastungen führen.

Für den Inhalt verantwortlich:

SciCon Pharma Science-Consulting GmbH
im Auftrag der Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft
Mag. Sonja Berger, Mag. Maximilian Bastl PhD und Mag. Johanna Kronberger
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen
Auszugweiser oder vollständiger Nachdruck und Veröffentlichung nur unter Angabe der Quelle gestattet

Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten: ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Nach oben