Vorhersage

21
Februar
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 20. Februar 2020

Situation und mittelfristige Prognose

Starker Pollenflug am Wochenende durch sonniges, warmes Wetter!

Die niedrigen Temperaturen der letzten Tage haben den Pollenflug im Burgenland etwas gebremst. In weiten Teilen des Burgenlands wird das Wochenende sonnig und die Temperaturen können in frühlingshafte Höhen klettern. Dies sind wieder ideale Bedingungen für den Pollenflug und damit einhergehende hohe Symptomlast für Pollenallergikern ist zu erwarten.

Die Hasel blüht nun schon seit einiger Zeit im Burgenland und hat den Großteil ihrer Kätzchen leergestäubt. Für die kommenden Tage kann noch mit anhaltend mäßiger Belastung durch Haselpollen gerechnet werden.

Die Erlen haben ihre Vollblüte erreicht und werden dieses Wochenende mit hohen Pollenkonzentrationen belasten. bis hohen Pollenkonzentrationen zu rechnen.

Hinweis: Pollen von Hasel und Erle können durch ihre enge Verwandtschaft zur Birke bei Pollenallergikern, die auf Birke sensibilisiert sind, Kreuzreaktionen hervorrufen.

An thermisch günstigen Standorten können erste Eschen bereits blühen und in ihrem Umfeld Pollenallergiker belasten. Durch das milde Wetter am Wochenende werden mehr und mehr Eschen die Blühbereitschaft erreichen.

Was sich sonst noch tut: Pollen von Pappel, Ulme und Weide sind momentan in geringer Menge im Pollenspektrum vorhanden. Die Hauptblüte von Eiben-/Zypressengewächsen ist gerade voll im Gange.

Wir erwarten die Blühbereitschaft der Hasel inam
Andaublühbereit
Eisenstadtblühbereit
Kleinzickenblühbereit
Lutzmannsburgblühbereit
Mönichkirchenblühbereit
Neusiedl am Seeblühbereit


Prognose vom 20.02.2020
Hinweis: Blühbereitschaft ist nicht mit Blühbeginn gleich zu setzen. Ist die Blühbereitschaft erreicht, so hat die Mehrheit der Pflanzen das Potenzial zu stäuben. Doch erst günstige Wetterbedingungen führen zum Einsetzen des Pollenfluges.

Für den Inhalt verantwortlich:

SciCon Pharma Science-Consulting GmbH
im Auftrag der Burgenländischen Landesregierung
Mag. Maximilian Bastl PhD, Mag. Sonja Berger und Mag. Dr. Katharina Bastl
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen
Auszugweiser oder vollständiger Nachdruck und Veröffentlichung nur unter Angabe der Quelle gestattet

Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten: ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Nach oben