Aktuelles Spendenprojekt: Ragweed Finder App

×

Vorhersage

14
November
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 2. Oktober 2018

pollenwarndienst.at; Bildrechte bei Katharina Bastl

Pollenflugprognose für Kärnten - Herbst 2018

Für Pollenallergiker/innen in Kärnten ist für das Vegetationsjahr 2018 die Zeit der gesundheitlichen Belastungen beendet. Pollenallergiker/innen können nun frisch durchatmen und dürfen sich auf beschwerdefreie Herbst- und Wintermonate freuen!

Lokal können noch die als Zierbäume angepflanzten Zedern bis weit in den Herbst hinein Pollen freisetzen. Die allergene Bedeutung dieser Pollen ist aber sehr gering.

Der Pilzsporenflug wird bis in den Spätherbst hinein mit unterschiedlich hohen Werten anhalten. Besonders an warmen und niederschlagsfreien Tagen können große Mengen an Pilzsporen in die Atmosphäre gelangen.

Mit dieser Meldung beendet der Pollenwarndienst des Amtes der Kärntner Landesregierung seine Servicetätigkeit für das Jahr 2018. Die nächste Meldung erfolgt im Februar 2019.

Wir wünschen allen Besucherinnen und Besuchern unserer Homepage angenehme und vor allem beschwerdefreie Herbst- und Wintermonate!

Dr. Helmut Zwander und Mag. Herti Koll

Prognose für Kärnten 01.10.2018 - (ZAMG)

Morgens gibt es vor allem in Unterkärnten noch viel Sonnenschein, von Westen her trübt es sich jedoch im Tagesverlauf immer mehr ein. Mit den Wolken kommt auch Regen, der schließlich die Pollen aus der Luft wäscht. Bis dahin müssen Pollenallergiker noch mit mäßigen Belastungen durch Pilzsporen rechnen, in tiefen Lagen kann es örtlich noch geringe Belastungen durch Ragweed geben.

Für den Inhalt verantwortlich:

Amt der Kärntner Landesregierung
Abteilung 5 (Kompetenzzentrum Gesundheit)
UA Sanitätswesen
Dr. Helmut Zwander und Mag. Herta Koll
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen

Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten: ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Nach oben