Vorhersage

15
Februar
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 13. Februar 2019

Situation und mittelfristige Prognose

Pollenwarndienst O.Ö. vom 13. bis 20. Februar 2019
Im Linzer und Eferdinger Becken, im Donautal und in Föhnlagen am Alpenrand setzt die Blüte von Erle und Hasel ein. An lokalklimatisch begünstigten, nach Süden exponierten Lagen, wird die Blüte früher einsetzen. Als Schwellenwert für das Auslösen der Blüte müssen die Tagestemperaturen an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen 10 ° Celsius übersteigen. Entsprechend den Wetterprognosen ist allgemein mit einer noch niedrigen bis mäßigen Belastung zu rechnen.

Dr. Roland und Jutta Schmidt

Infodienste:
Kepler-Universitätsklinikum GmbH: 05 7680 83-6919
LKH-Freistadt: 050-554-76-28400
Salzkammergut-Klinikum, LKH-Vöcklabruck: 050-554-71-4990
www.pollenwarndienst.at

Prognose für Oberösterreich 15.02.2019 - (ZAMG)

Lokaler Nebel lichtet sich rasch, dann scheint verbreitet wieder die Sonne. Der Pollenflug von Hasel und Erle wird mit der aktuellen Wetterlage weiterhin gefördert. Vorerst sind aber meist nur leichte allergische Reaktionen in den Niederungen zu erwarten.

Für den Inhalt verantwortlich:

Pollenwarndienst Oberösterreich des Landes O.Ö. und der Stadt Linz
Dr. Roland Schmidt und Jutta Schmidt
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen

Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten: ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Nach oben