Vorhersage

21
August
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 14. August 2019

Situation und mittelfristige Prognose

Pollenwarndienst O.Ö. vom 14. bis 21. August 2019
In Unkrautfluren, vor allem im O.Ö. Zentralraum, tritt Pollen von Beifuß zusammen mit Spuren von Ragweed auf. Die Belastungen sind jedoch aufgrund des Witterungsverlaufes und der geringen Verbreitung von Ragweed in O.Ö. gering. Besonders im Mühlviertel tritt verstärkt Wegerich auf. Häufig sind noch Pollen der Brennessel, die jedoch kaum von allergologischer Relevanz sind.

Dr. Roland und Jutta Schmidt

Infodienste:
Kepler-Universitätsklinikum GmbH: 05 7680 83-6919
LKH-Freistadt: 050-554-76-28400
Salzkammergut-Klinikum, LKH-Vöcklabruck: 050-554-71-4990
www.pollenwarndienst.at

Prognose für Oberösterreich 20.08.2019 - (ZAMG)

Es geht unbeständig durch den Tag. Bei einem Mix aus zeitweiligem Sonnenschein und Wolken ziehen vor allem am Nachmittag Regenschauer und Gewitter durch. Bei Temperaturen über der 20-Grad-Marke ist es warm. Allergiker müssen sich derzeit auf mäßige, gebietsweise auch starke Belastungen durch Beifußpollen einstellen. Ragweedpollen belasten mäßig, Gräser nur noch gering. Lokal können sich zudem auch höhere Mengen an Pilzsporen in der Luft befinden.

Für den Inhalt verantwortlich:

Pollenwarndienst Oberösterreich des Landes O.Ö. und der Stadt Linz
Dr. Roland Schmidt und Jutta Schmidt
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen
Auszugweiser oder vollständiger Nachdruck und Veröffentlichung nur unter Angabe der Quelle gestattet

Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten: ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Nach oben