Vorhersage

20
November
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 24. September 2018

Situation und mittelfristige Prognose

Pollenwarndienst O.Ö. vom 24. September 2018
Die Pollensaison geht zu Ende. Nur mehr vereinzelt treten noch Pollen von Ragweed (Ambrosia), Gänsefuß, Wegerich und Brennessel auf. Pilzsporen sind dagegen noch häufig.

Da keine nennenswerte Pollenbelastung mehr festzustellen ist, ist dies die letzte Durchgabe des Pollenwarndienstes O.Ö. für 2018. Die drei Pollenfallen in Linz, Freistadt und Vöcklabruck laufen inklusive Datenerhebung noch diese Woche vom 24. bis 30. September.

Zusammenfassend war das heurige Jahr durch einen frühen Blühbeginn (Hasel Anfang Februar), durch extrem hohe Birken-Belastungen und durch den Einfluss langanhaltender Trockenheit auf die Sommer-Blüher gekennzeichnet. Das durch Extreme gekennzeichnete Jahr und die Abweichungen vom langjährigen Durchschnitt haben die Notwendigkeit eines aktuellen Pollenwarndienstes eindrucksvoll unterstrichen.

Wir möchten auf diesem Wege allen, die zum reibungslosen Ablauf und Gelingen des Pollenwarndienstes O.Ö. als wichtige Infoplattform für alle Pollenallergiker beigetragen haben, recht herzlich danken.

Mit herzlichen Grüßen und bis zum nächsten “Pollenjahr”
Dr. Roland und Jutta Schmidt

Infodienste:
Kepler-Universitätsklinikum GmbH: 05 7680 83-6919
LKH-Freistadt: 050-554-76-28400
Salzkammergut-Klinikum, LKH-Vöcklabruck: 050-554-71-4990
www.pollenwarndienst.at

Prognose für Oberösterreich 01.10.2018 - (ZAMG)

Im Osten gibt es zu Tagesbeginn noch etwas Sonne, sonst ist der Himmel bereits dicht bewölkt und es regnet leicht. Der Regen wird im Tagesverlauf stärker und breitet sich auf nahezu alle Landesteile aus. Entsprechend gedämpft sind am Montag auch die Pollenbelastungen. Sowohl Pilzsporen als auch Ragweed sorgen nur für geringe Belastungen bei Pollenallergikern.

Für den Inhalt verantwortlich:

Pollenwarndienst Oberösterreich des Landes O.Ö. und der Stadt Linz
Dr. Roland Schmidt und Jutta Schmidt
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen

Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten: ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Nach oben