Vorhersage

06
Juli
Situation und mittelfristige Prognose für

Ausgegeben am 01. Juli 2020

Situation und mittelfristige Prognose

Pollenwarndienst O.Ö. vom 1. bis 8. Juli 2020

Allgemein ist - mit Ausnahme höherer Lagen des Mühlviertels und der Alpen – die Hauptblüte der Gräser vorüber. Durch Mahd fällt die Gräser-Pollenbelastung weiter und ist zumeist gering bis mäßig. In Tagen nach Regenepisoden kann jedoch lokal die Pollenbelastung durch Gräser vorübergehend ansteigen. In den Trockenphasen tritt verstärkt Wegerich hinzu. Auch die Blüte von Roggen geht zu Ende. Pollen von Linde findet sich noch regelmäßig, zusammen mit Edelkastanie und Grün-Erle, beide zumeist aus Fernflug. Die Brennnessel erreicht höhere Pollenanteile, die jedoch allergologisch kaum relevant sind.

Dr. Roland Schmidt & Jutta Schmidt

Infodienste:
Kepler-Universitätsklinikum GmbH: 05 7680 83-6919
LKH-Freistadt: 050-554-76-28400
Salzkammergut-Klinikum, LKH-Vöcklabruck: 050-554-71-4990
www.pollenwarndienst.at

Für den Inhalt verantwortlich:

Pollenwarndienst Oberösterreich des Landes O.Ö. und der Stadt Linz
Dr. Roland Schmidt und Jutta Schmidt
Mittelfristige Prognose basierend auf Modelldaten und Pollenzählungen
Auszugweiser oder vollständiger Nachdruck und Veröffentlichung nur unter Angabe der Quelle gestattet

Wetterdaten und Prognosen für heute basierend auf synoptischen Daten: ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik)
zum Team

Aktuelle Pollenbelastung für Oberösterreich

Legende: 1 = niedrig, 2 = mittel, 3 = hoch, 4 = sehr hoch

Pilzsporen (Alternaria)

Montag, 06. Juli
3
Dienstag, 07. Juli
3
Mittwoch, 08. Juli
3

Gräser (Poaceae)

Montag, 06. Juli
2
Dienstag, 07. Juli
2
Mittwoch, 08. Juli
2

Nessel- und Glaskraut (Urticaceae)

Montag, 06. Juli
1
Dienstag, 07. Juli
1
Mittwoch, 08. Juli
1
Nach oben