ZAMG tägliche Prognose

In Zusammenarbeit zwischen der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) und dem Pollenwarndienst.at (Medizinische Universität Wien) ermöglicht eine kurz- und mittelfristige Pollenfluginformation, basierend auf Wetterinformationen der ZAMG und den wissenschaftlichen Auswertungen der Pollenfallen.

   

Prognose für Österreich 02.06.2020 - (ZAMG)

Im Westen und Süden scheint oft die Sonne, hier gibt es am Nachmittag nur vereinzelt Schauer über den Bergen. Im Norden und Osten ist es zeitweise sonnig, es gibt wieder mehr Quellwolken und ausgehend vom Bergland auch ein paar Regenschauer, stellenweise können sie auch gewittrig ausfallen. Am höchsten ist die Schauerneigung in Niederösterreich. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus nördlichen Richtungen. Tageshöchsttemperaturen 18 bis 26 Grad, am wärmsten wird es wieder im Westen. Pollenallergiker müssen sich auf mäßige bis starke Reize durch Gräserpollen einsteillen, lokal reizen auch Roggenpollen gering und im Westen ist mit Grünerlenpollen zu rechnen. Diese sind vor allem in höheren Lagen anzutreffen. Die stärksten Belastungen gibt es witterungsbedingt generell im Westen und Süden.

02 Juni (heute)

ZAMG Prognosekarte Österreich

03 Juni (morgen)

ZAMG Prognosekarte Österreich

04 Juni (übermorgen)

ZAMG Prognosekarte Österreich
Keine Belastung
niedrig
mittel
hoch
sehr hoch
Hier mehr über wissenschaftliche Kooperationen.
Nach oben